Legal-Illegal–Scheißegal - Soziologie mit Kafka

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Legal – Illegal – Scheißegal

Die Würde des Menschen ist legal unantastbar, gemäß §1,1 des Grundgesetzes. Es geht aber nicht um „antasten", sondern um grobe Verletzungen. Um das Ausmaß der Grobheit wenigstens anzudeuten, erscheint leider eine grobe Sprache als angemessen; es tut mir leid, wenn es den Leser verletzt, mich verletzt es auch, treffen soll es den Wirkungstäter, vor allem den staatstragisch feierlichen Typ: Würde ein industrieller, amtlicher u/o politischer Würdenträger auf einem Marktplatz ein Klosett aufbauen lassen, bekannt geben welche Gesetze er hineinlegt und dann öffentlich drauf scheißen, so würde das ein Skandal, der die Medien begeistern könnte. Hingegen bewirken seine frappanten Illegalitäten, seine laufenden flagranten Verletzungen desselben Gesetzestextes in der Regel gar nichts, die Medien sind weder be- noch entgeistert.

Der Wirkungstäter wird uns die Aufklärung verweigern. Der normale Mensch schaut auf die üblichen Gewohnheitsrechte. Der kafkaesk geschulte Betrachter allerdings kann die Skandale  nicht übersehen, er muss viel aushalten – er kann aber auch ganz neue  Hoffnungen schöpfen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü